Zum Inhalt springen
Startseite » Blog für Homepage » Toll, dass es Freunde gibt!

Toll, dass es Freunde gibt!

Aber erst einmal: Moin, moin aus Hamburg,

im Sommer 2020 hatte ich bei Drehscheibe-Online u.a. mit dem nachfolgenden Bild darauf hingewiesen, dass mir Dr. Rudo von Cosel sein Archiv übergeben hatte.

03 267 mit E 581 Goslar–Sande Oldenburg April/Mai 1954

03 267 mit E 581 Goslar–Sande Oldenburg April/Mai 1954

Ich hatte damals geschrieben, dass die überwiegend aus den 50er- und 60er-Jahre stammenden Kleinbildfilme alle  seit über 50 Jahren gerollt sind und die Filmstreifen unter extremer Spannung stehen.

Olav Kettner hatte die gute Idee die Filme nochmals zu wässern und dann auch diesen Teil der Arbeit übernommen.Allerdings wusste er damals noch nicht, worauf er sich einlassen würde: Selbst nach mehrstündigem Wässern: … und zing … 🙁 Aber Freunde helfen sich und so hat Olav nicht aufgegeben und die Filme z.T. mehrfach gewässert, bis die Spannung im Filmaterial zumindest etwas nachgelassen hatte.

Vorige Woche hat er mir nun den ersten Ordner mit über 100 Negativtaschen vorbeigebracht. Die ersten Negative sind inzwischen gescannt und ich werde hier in loser Reihenfolge einige Ergebnisse präsentieren. Natürlich zeigen die Mehrzahl der Fotos Güterwagen – aus dem Grund hatte Dr. von Cosel das Archiv ja mir übergeben – aber im Laufe der Jahre hat er auch die eine oder andere Dampflok fotografiert.

Einige Fotos werde ich in den kommenden Monaten in loser Reihenfolge hier präsentieren, heute einige Bilder aus seiner Marburger Zeit Mitte der 60er-Jahre.

66 002 Marburg 1966

66 002, aufgenommen im Bf Marburg im Sommer 1966, im Hintergrund rangiert eine Kö I

Bereits 1964 entstand das nachfolgende Bild, leider mit leichter Bewegungsunschärfe.

01 1093+01.10 Marburg

01 1093 als Vorspann vor 01.10 Öl mit einem Schnellzug nach Kassel 1964 in Marburg

Vermutlich im Herbst 1965 nahm er das nachfolgende Foto eines aus Marburg ausfahrenden Güterzugs auf. Standort war diesmal die Ladestraße.

41 091 Marburg 1965

41 091 Marburg 1965

Dr. von Cosels Lieblingsmotiv war der Bahnübergang Kassler Straße. Hier nutzte er häufig den späten Nachmittag bis zum Sonnenuntergang, um die Wagen der durchfahrenden Güterzüge zu fotografieren … und wenn die Lichtverhältnisse besonders gut waren , nahm er auch den einen oder anderen in Richtung Kassel ausfahrenden Zug auf.

44 469 Marburg 1965

44 469 Marburg BÜ Kassler Straße 1965

Zwei Jahre später hatte sich das Bild geändert, als erneut 44 469 mit einem Güterzug nach Kassel ausfuhr: Die Strecke war elektrifiziert und der Bahnübergang war inzwischen aufgehoben.

44 469 Marburg 1967

44 469 Marburg 1966 oder 1967

Als Ersatz gab es nun die Brücke der Neuen Kassler Straße, unter der 44 1672 im Dezember 1966 gerade hervorkam.

44 1672 Marburg Dezember 1966

44 1672 Marburg Dezember 1966

Nochmals der Bahnübergang Kassler Straße 1965: Kurz nach 44 469 fuhr 44 1565 mit einem weiteren Güterzug nach Kassel aus, während das Bild der 01 1102 an einem anderen Tag entstanden ist

44 1565 Marburg 1965

44 1565 Marburg 1965

44 1565 Marburg 1965

01 1102 Eilzug nach Kassel Marburg 1965

01 1102 Eilzug nach Kassel Marburg 1965

Zurück zum Bf Marburg. Natürlich dar auch das Standardmotiv vom Fußgängersteg nicht fehlen …

44 1551 Marburg 1965

44 1551 Marburg 1965

… ebensowenig, wie 10 002, aufgenommen von der Ladestraße.

10 002 Marburg 1965

10 002 Marburg 1965

Im Bw warteten 50 2967 sowie weitere Lokomotiven auf den nächsten Einsatz und wegen einer Baustelle war die Höchstgeschwindigkeit auf dem anschließenden Streckenabschnitt auf 50 km/h beschränkt.

50 2967 + 50 + 41_BwMarburg_1965

50 2967 + 50 + 41 Bw Marburg 1965

Die nächsten Bilder entstanden bei „suboptimalen“ Lichtverhältnissen in Marburg Süd. Als erstes nahm Dr. von Cosel dort einen Schotterzug nach Hamburg-Eidelstedt auf – im hinteren Teil liefen ausschließlich Schotterwagen der BD Hamburg. 50 885 vom Bw Treysa hatte sichtlich Mühe den bedarfsweise verkehrenden Dstg, mit dem sie gerade aus den Gütergleisen – die damals noch Anlagen der Marburger Kreisbahn waren – in Marburg Süd kam, in Bewegung zu setzen. Weitere Abgangsbahnhöfe für diesen Bedarfszug war Wilsenroth/Ww. und Nieder-Ofleiden.

50 885 Schotterzug Marburg Süd 1965

50 885 Schotterzug Marburg Süd 1965

50 885 Schotterzug Marburg Süd 1965

Als nächstes zwei weitere Bilder aus Marburg Süd. Dem Schotterzug folgte 50 987 mit einem weiteren Güterzug, der augenscheinlich wohl gestutzt worden war, mit dem die Lok aber nicht solche Mühe hatte. Bemerkenswert ist der erste Güterwagen im Zug ein nach dem preußischen Musterblatt IId8 gebauter G-Wagen, bei dem das Bremserhaus abgebaut war. Die Flacheisenachshalter belegen, dass der Wagen zum Zeitpunkt der Aufnahme bereits 60 Jahre alt war …

50 907 Marburg Süd 1965

50 987 Marburg Süd 1965

50 907 Marburg Süd 1965

Und einfach nur ein Nachschuss.

Marburg Süd 1965

Marburg Süd 1965

Und zum Abschluss noch einmal der Bf Marburg selbst. 1964 gastierte in Marburg der italienische Nationalcircus Heros, der in einem langen Zug angereist war. Diesen holte V 60 763 gerade zur Überführung zum Südbahnhof ab.

V 60 763 Circus Heros Marburg

V 60 763 Circus Heros Marburg 1964

Das Bonusbild ist in Marburg Süd ufgenommen: Die Elefanten waren bereits ausgeladen und warteten auf dem Weg zu den Lahnwiesen, dass sie über den Bahnübergang marschieren konnten, über den gerade 23 029 rollte,

23 029 mit den Elefanten des Circus Heros in Marburg

23 029 mit den Elefanten des Circus Heros in Marburg 1964

Bis demnächst
Stefan Carstens

 

 

 

 

 

Ein Gedanke zu „Toll, dass es Freunde gibt!“

  1. Pingback: Geschafft - Eisenbahn-Dokumentation Stefan Carstens

Die Kommentarfunktion ist deaktiviert.