Zum Inhalt springen
Startseite » Blog für Homepage » Geschafft

Geschafft

Hallo aus Hamburg,

ist gibt viele Bilder, die man an den Anfang dieses Beitrags stellen könnte. Ich habe mich entschieden, mit der Verladeszene des Zirkus Hagenbeck aus Marburg zu beginnen. Im Hintergrund der vermutlich 1967 entstandenen Aufnahme beschleunigte 01 1081 ihren Eilzug nach Kassel aus dem Bahnhof Marburg heraus, die Elektrifizierungsarbeiten waren bereits in Gange.

Dr. Rudo von Cosel und ich lernten uns in den 90er-Jahren auf der Spielwarenmesse in Nürnberg kennen. Er hatte sich zu der Zeit schon Jahzehntelang mit der Dokumentation von Güterwagen beschäftigt, ich hingegen erst seit den 80er-Jahren. Mein Interesse an der Eisenbahn war zuvor durch die letzten Dampfloks geweckt worden: in Hamburg waren es insbesondere die 01.10 des Bw Hamburg-Altona und die bis 1972 in Rothenburgsort beheimateten 94er.

Und gerade 01 1081 bzw. 012 081 war eine gemeinsame Bekannte. Bereits in Hamburg kam sie mir regelmäßig vor die Kamera, später dann auch in Rheine.

012 081 E 1809 am Bk Deves 6. April 1974

012 081 E 1809 am Bk Deves 6. April 1974

Zurück zum Zirkus und einem weiteren Foto von Rudo von Cosel, aufgenommen am selben Tag.

Elefantenverladung in Marburg 1967 in den bereits umgezeichneten Hbrs 50 207 554

Elefantenverladung in Marburg 1967 in den bereits umgezeichneten Hbrs 50 207 554

Gemeinsame Interessen

Zur Vorbereitung der nächsten Bücher überreichte er mir in Nürnberg viele Abzüge von Güterwagenfotos, die er ab Mitte der 50er-Jahre überwiegend in Edewecht und Oldenburg aufgenommen hatte. Viele waren zu hell abgezogen und hatten eine leichte Unschärfe, was ich der schlechten Qualität der Abzüge zuschrieb.

Als vor drei Jahren sein Sehvermögen stark nachließ, bat er mich sein Archiv weiterzuführen. Im Frühjahr 2020 übernahm ich die Negative. Leider waren fast alle Filme aufgerollt und standen so unter Spannung, dass an ein Scannen nicht zu denken war. Olav Kettner bot dann an die Negative erneut zu Wässern, damit sie ihre Spannung verlören. Er wusste nicht, was auf ihn zukommen würde …

Im April dieses Jahres brachte er mir den ersten Schub Negative – siehe Toll, dass es Freunde gibt! – und ich hatte für die nächsten Wochen Arbeit im Überfluss. Drei Dinge kristallisierten sich schnell heraus:

1. Rudo von Cosel hatte nicht nur Güterwagen fotografiert – obwohl ihnen die meiste Aufmerksamkeit galt – sondern auch viele andere Motive, u. a. Zirkusfahrzeuge, Bahndienstwagen, Bahnhofsszenen und bisweilen auch Lokomotiven.

2. Die leichte Unschärfe, die bei kleinen Bildern noch nicht auffiel, besaßen fast alle Bilder. Außerdem war der rechte Bildrand bei nahezu allen Bildern unscharf und deutlich dunkler. Vermutlich hatte die Kamera einen Schlag abbekommen oder war mal heruntergefallen.

3. Die meisten Filme waren entweder unterbelichtet bzw. unterentwickelt und hatten daher kaum Zeichnung in den dunklen Bereichen oder alternativ zu lange entwickelt und damit sehr grobkörnig. Obendrein waren viele Filme so kontrastarm, dass es eine Strafarbeit war aus den Rohscans braubare Bilder zu entwickeln. Aber siehe Überschrifft: Annähernd 3.500 Negative sind gescannt und bearbeitet und ich möchte nachfolgend einen kleinen Querschnitt zeigen.

Weiter geht es als erstes mit einer Verladeszene, aufgenommen in Edewecht:

Schweineverladung 1956 in Edewecht

Schweineverladung 1956 in Edewecht

Themenwechsel: Auch Schiffe nahm er regelmäßig auf.

MS Totila im Hamburger Hafen vermutlich um 1960

MS Totila im Hamburger Hafen vermutlich um 1960

Barkasse Hete und Bugsier 19 Hamburger Hafen 1963

Barkasse Hete und Bugsier 19 Hamburger Hafen 1963

MS Orion 1963 im Hamburger Hafen an der Überseebrücke

MS Orion 1963 im Hamburger Hafen an der Überseebrücke

Auch die nachfolgende Aufnahme entstand in Hamburg. Bemerkenswert ist die Verladung der NSU Prinz: Damit drei auf den Rms 31 passten, hatte man sie schräg gestellt …

94 663 Hamburger Verbindungsbahn am Bf Sternschanz 1964

94 663 Hamburger Verbindungsbahn am Bf Sternschanze 1964

Edewecht

Zurück nach Edewecht: Sehr viele Bilder nahm Rudo von Cosel in seinem Heimatort auf. Aus dem Fenster seines Zimmers konnte er die Strecke der Kleinbahn Bad Zwischenahn – Edewechterdamm sehen. Die dort verkehrenden Lokomotiven waren stets dieselben, nicht so die Wagen. Und Besonderheiten, wie den Hannoveraner Kranzug oder eine 44, die zur Brückenbelastung kam, sah er natürlich sofort, schnappte sich sein Fahrrad und radelte zum Bahnhof.

1955 der Blick aus dem Fenster: Auf dem Suchbild ist die Edewecht zu erahnen, die mit dem Sprengzug der BD Münster in Edewecht ankommt. Ganz rechts spitzt noch der Lokschuppen hervor.

1955 der Blick aus dem Fenster: Auf dem Suchbild ist die Edewecht zu erahnen, die mit dem Sprengzug der BD Münster in Edewecht ankommt. Ganz rechts spitzt noch der Lokschuppen hervor.

Güterzug mit dem DEA-Kesselwagen 581 222 und einem BTms 55 1958 in Edewecht

Güterzug mit dem DEA-Kesselwagen 581 222 und einem BTms 55 1958 in Edewecht

Damals besaß die Kleinbahn Bad Zwischenahn – Edewechterdamm zwei Dampfloks, die Edewecht und die Ammerland, mit denen der Betrieb abgewickelt wurde.

Führerstand der Ammerland

ZE3 Edewecht mit dem Pwg der ZE 1957 oder 1958 in Edewecht

ZE3 Edewecht mit dem Pwg der ZE 1957 oder 1958 in Edewecht

1959 stand die Ablösung durch eine neue Diesellok bevor, s. Mit Pauken und Trompeten. Am Morgen des großen Tags räucherte die Edewecht den Bahnhof ein.

ZE3 Edewecht 1959 in Edewecht

ZE3 Edewecht 1959 in Edewecht

Die neue Lok im Einsatz. Der LGO war augenscheinlich extra gestellt worden, um die Leistungsfähigkeit der Lok zu demonstrieren.

Die Edewecht II mit einem dem Biwe 27 82984 Mst und einem LGO am ersten Einsatztag 1959 in Edewecht

Die Edewecht II mit einem dem Biwe 27 82984 Mst und einem LGO am ersten Einsatztag 1959 in Edewecht

Im Sommer 1966 wurde die Küstenkanalstraße verbreitert. In diesem Zusammenhang musste auch die Eisenbahnbrücke verbreitert werden. Eingehoben wurde der neue Überbau vom 75-t-Kran der BD Hannover, für die Brückenbelastung holte man eine 44 aus Rheine.

V 20 055 im August 1966mit dem Hannoveraner Kranzug in Edewechterdamm, daneben die Edewecht II

V 20 055 im August 1966mit dem Hannoveraner Kranzug in Edewechterdamm, daneben die Edewecht II

75-t-Kranwagen Hannover 6601 beim Einbau der Brücke Edewechterdamm im August 1966

75-t-Kranwagen Hannover 6601 beim Einbau der Brücke Edewechterdamm im August 1966

44 494 im September 1966 zur Brückenbelastung in Edewecht

44 494 im September 1966 zur Brückenbelastung in Edewecht

Oldenburg

Die nächste größere Stadt ist Oldenburg. Die folgenden fünf Bilder sind dort entstanden:

38 3391 in Oldenburg Hbf Sommer 1955

38 3391 in Oldenburg Hbf Sommer 1955

50 1366 mit Schienenschleifzug 1958 in Oldenburg

50 1366 mit Schienenschleifzug 1958 in Oldenburg Hbf (Westseite) Im Hintergrund ist das ehem. Direktionsgebäude der Großherzoglich Oldenburgischen Eisenbahn zu erkennen. Bei der DB diente es als „Ämtergebäude“. Ganz links spitzt eine der in Oldenburg beheimatetn Loks der Baureihe 81 hervor, rechts ist der der Rundschuppen des Bw Oldenburg Hbf zu erkennen.

50 1366 in Oldenburg 1959 oder 1960

50 1366 mit einem Güterzug aus Richtung Wilhelmshaven in Oldenburg 1959 oder 1960. Die Bahnübergang Heiligengeiststraße (vorn) und Peterstraße (im Hintergrund) wurden im Zuge der Hochlegung der Strecke in den 60er-Jahren beseitigt. Das Hp0 zeigende Einfahrsignale im Hintergrund gehört zur Strecke von Leer.

Oldenburg 1960

Oldenburg 1960: Auch der Abriss des Mühlen-Viertels mit zahlreichen z. T. Jahrhunderte alten Gebäuden in der Nähe des Oldenburger Schlosses (der markante Uhren-Turm ist links im Bild zu erkennen) und die für die Zeit typischen Autos im Vordergrund waren Rudo von Cosel ein Bild wert.

Parallelausfahrt aus Oldenburg 1960

Parallelausfahrt aus Oldenburg Hbf (Westseite) 1960: Der überwiegend aus Schürzeneilzugwagen gebildete, von einer 23 gezogene Zug mit einer Leig-Einheit am Schluss fährt in Richtung Leer, Rudo von Cosel in einer ähnlichen Garnitur in Richtung Wilhelmshaven. Im Hintergrund links ist der 1944 gebaute große Hochbunker zu erkennen, der 1981 mit zahlreichen kleineren Sprengungen abgerissen wurde.

Bahnhöfen in Norddeutschland

Bei Reisen nutzte Rudo von Cosel die Umsteigezeit um in den Bahnhöfen zu fotografieren. Etliche andere Fotos entstanden aus dem fahrenden Zug oder bei Kreuzungsaufenthalten.

50 424 Bremen Hbf 50er-Jahre

50 424 Bremen Hbf 50er-Jahre

93 631 Karolinensiel 1959 oder 1960

93 631 Carolinensiel 1959 oder 1960

78 und Polizei-Isetta, vermutlich in Harle

78 und Polizei-Isetta, im Bahnhof Harle (Scan vom Abzug, da Negativ unauffindbar). Der Personenzug steht abfahrbereit in Richtung Jever.

03 169 Norddeich Mole vermutlich 1960

03 169 Norddeich Mole vermutlich 1960

23 077 und 56 2181 in Ocholt Ende 50er-Jahre

23 077 und 56 2181 in Augustfehn Ende 50er-Jahre, aufgenommen aus einem Zug nach Leer. Die 23 fährt in Richtung Oldenburg, ebenso die 56, die mit ihrem Nahgüterzug die Kreuzung und Überholung durch die beiden Reisezüge abwarten muss. Der Güterwagen rechts im Hintergrund steht in einer recht umfangreichen Bahnanlage mit mehreren Ladestraßen und Rampen (Viehverladung), die von der Westseite am Stellwerk Aw angebunden war. Das Gelände ist inzwischen seit vielen Jahren beräumt und soll lt. Planungen der Gemeinde Apen (zu der Augustfehn gehört) neu bebaut werden.

In Süddeutschland

Familiäre Bande führten Rudo von Cosel in den 50er-Jahren nach Baden-Baden. Die Aufenthalte nutzte er natürlich auch für Abstecher an die Hauptstrecke zum Bahnhof Baden-Oos – 1956 noch ohne Oberleitung …

VS 08 in Baden Oos Sommer 1956

VS 08 in Baden Oos Sommer 1956

… und drei Jahre später unter Draht. Auch die VT 08 hatten ihr aussehen inzwischen geändert: Anstelle des Flügelrads besaßen sie nun eine schwarze Maske.

VT 08 Baden-Oos 1959

VT 08 Baden-Oos 1959

Köf II mit Wagen des Circus Busch 1959 in Baden-Baden

Köf II mit Wagen des Circus Busch 1959 in Baden-Baden

Marburg

Rudo von Cosel studierte in Marburg und nutzte die freie Zeit natürlich auch dort zum Fotografieren – im Bahnhof Marburg, am nördlich des Bahnhofs gelegenen Bahnübergang der Kassler Straße und bisweilen auch im Bf Marburg Süd.

41 142 vermutlich 1959 in Marburg

41 142 vermutlich 1959 in Marburg

Naturlich darf auch das klassische Marburg-Motiv vom Fußgängersteg nicht fehlen, obwohl Rudo von Cosel von dort vergleichsweise selten fotografierte.

44 1551 im Jahr 1965 in Marburg. Links im Bild ein ETA 150, dahinter auf dem ehemaligen Bw-Gelände eine V 60 und eine Kleinlok

44 1551 im Jahr 1965 in Marburg. Links im Bild ein ETA 150, dahinter auf dem ehemaligen Bw-Gelände eine V 60 und eine Kleinlok

10 001 in Marburg Sommer 1967

10 001 in Marburg Sommer 1967

Am Bahnübergang Kassler Straße erneut die 01 1081

01 1081 mit einem Eilzug nach Kassel im Sommer 1966 in Marburg. Links im Bild die obligatorischen Kesselwagen am Esso-Tanklager

01 1081 mit einem Eilzug nach Kassel im Sommer 1966 in Marburg. Links im Bild die obligatorischen Kesselwagen am Esso-Tanklager

SBB Tragschnabelwagen O 73291 im Jahr 1966 in Marburg Süd, Zuglok war 50 545

SBB Tragschnabelwagen O 73291 im Jahr 1966 in Marburg Süd, Zuglok war 50 545

23 mit Personenzug in Marburg Süd

23 mit Personenzug in Marburg Süd

65 010 mit Personenzug 1967 in Marburg Süd

65 010 mit Personenzug 1967 in Marburg Süd

Streckenaufnahmen

Relativ selten sind Fotos an der freien Strecke, aber die haben es dann in sich:

93.5 um 1958 vermutlich bei Varel

93.5, aufgenommen um 1958 während eines Ausflugs in den Harz am heute nicht mehr existierenden Bü der B6 an der Strecke Goslar–Grauhof (–Hildesheim). Die 93er kommt mit einer kurzen Übergabe von Grauhof Gbf.

50 719 irgendwo in Baden (Scan vom Abzug, da Negativ unauffindbar)

50 719 irgendwo in Baden (Scan vom Abzug, da Negativ unauffindbar)

So, das war es dann für heute. Weitere Bilder sind in diesem Buch Wir arbeiten daran und den Folgebänden fest eingeplant

Grüße aus Hamburg
Stefan Carstens

ps: Danke an Frank Bormann für die Identifizierung des BÜ an der Strecke Goslar–Grauhof und Michael Schmidt für die Hinweise  zu den Örtlichkeiten im Raum Oldenburg